Kuchenschlacht - Süsses aus dem Ofen

Englische Scones

Mit Rosinen oder ohne Rosinen, das ist hier die Frage. Bei Rosinen scheiden sich ja bekanntlich die Geister. Die einen picken sich die süßen Weinbeeren aus dem Kuchen, weil sie die Rosinen so lecker finden, die anderen, weil sie mit ihnen gar nix anfangen können. Egal, wofür Sie sich entscheiden, Scones sind perfekt zum Frühstück, zum Brunch oder klassisch zum Tee. Sie schmecken mit Butter oder Creme fraiche (clotted cream ist hier so schwer zu bekommen) und Erdbeermarmelade. Oder schmeckt Himbeere doch besser?

Zubereitung

Arbeitszeit: XX min

1. Den Ofen auf 200 Grad vorheizen. Mehl, Salz und Zucker mit der Butter gründlich vermischen. Dazu die weiche Butter mit den Fingern zerpflücken und solange mit den Fingerspitzen mit dem Mehl verreiben, bis eine leicht flockige Mischung entstanden ist. Die Eier unterarbeiten. Die Masse wird dabei immer feuchter, darf aber nicht geknetet werden.

2. Auch wenn man die Buttermilch nach und nach dazukippt, mischt man den Teig eher durch zusammendrücken, nicht durch Kneten. Das Endprodukt ist auch kein glatter zusammenhängender Teig, sondern ein feuchtes klumpiges Gemisch, das an den Fingern hängen bleibt. Dann ist er richtig. Den Rest Teig mit etwas Mehl von den Fingern streifen und alles zusammen mit den Fingern auf einer Arbeitsplatte auf viel Mehl zu einer ca 3 cm hohen Teigplatte drücken. Die Oberfläche sollte nicht glatt sein.

3. Mit einem bemehlten Wasserglas von 6-8 cm Durchmesser Scones ausstechen und auf ein gut gefettetes Backblech setzen. Nach Wunsch mit etwas Zucker bestreuen, das gibt eine schöne Kruste. Im vorgeheizten Backofen ca. 15 min goldbraun backen. An besten warm servieren. Oder nochmals kurz frisch aufbacken.

Zutaten

 für 4 Portionen 
500 gWeizenmehl Typ 550  
(oder 250 g Weizenmehl + 250 g Weizenvollkornmehl) 
1Päckchen Backpulver 
1 PriseSalz 
100 gZucker 
100 gButter 
2kleine Eier 
150–200 mlButtermilch 
ggf. 50 gin heißem Wasser leicht eingeweichte Rosinen 
 Mehl zum Ausrollen 
 Zucker zum Bestreuen 

Druckansicht

Zurück