Reis mit Buttergemüse, Currypaste, Kokosmilch und Riesengarnelen

Wir lieben Riesengarnelen! Sie sehen nicht nur beeindruckend aus, sondern lassen sich auch fein in der heimischen Küche zubereiten. Bekannt sind Sie auch unter dem Namen "Blacktiger" Garnele. Dieses Rezept lässt sich einfach und schnell zubereiten, durch die Riesengarnelen bekommt das Gericht aber auch etwas exquisites.  

 

Die Mengenangaben in der Zutatenliste sind für 4 Personen ausgelegt. Guten Appetit wünscht Biolüske!

Zubereitung

Arbeitszeit: 30 min

1. Die Kokosmilch mit Wasser auf 4 Tassen auffüllen. Den Reis mit der gleichen Tasse abmessen.

2. Die Zwiebel wird mit etwas Öl in einem mittleren Topf glasig angeschwitzt. Den Topf nicht zu klein wählen, alle Zutaten und der aufquellende Reis müssen hineinpassen.

3. Die Currypaste kommt dazu, sie verteilt sich besser, wenn sie zusammen mit etwa einer halben Tasse der abgemessenen Flüssigkeit zu den Zwiebeln gegeben wird. Im Anschluss kann das Buttergemüse hinein, ruhig kurz anschwitzen lassen, damit das Gemüse etwas Temperatur annimmt.

4. Dann den Reis und die Flüssigkeit zugeben und alles aufkochen. Welchen Reis man nimmt, ist übrigens Geschmackssache, Parboiledreis bleibt körnig und Basmati- oder Jasminreis kleben. Die Brühe zufügen. Bis die Flüssigkeit aufgesogen und der Reis gar ist, dauert es etwa 20 min. bei kleiner Hitze. 5 Minuten vor Ende der Garzeit die Riesengarnelen zufügen, sie sollen nur warm werden.

5. Heraus kommt ein cremiges Reisgericht, das nach Bedarf noch mit Cayennepfeffer, Currypulver und Salz nachgewürzt werden kann.

6. Guten Appetit!

Zutaten

 für 1 große Zwiebel, gewürfelt Portionen 
1 EL gelbe Currypaste 
1 Dose Kokosmilch 
n. B. Wasser zum Auffüllen 
1 Pck. Buttergemüse 
2 Tassen Reis 
1 TL gehäufte Gemüsebrühe 
300g Riesengarnelen  
(entdarmt, halbiert) 
evtl. Cayennepfeffer 
Currypulver 
evtl. Salz 

Druckansicht

Zurück