Rezepte mit dem Tag „beeindruckend“

Brandenburgisches Hirschsteak

Brandenburgisches Hirschsteak

Wieder mal ein Steak. Und was für ein leckeres - nicht aus Argentinien, nein! Heute gibt es ein Steak vom brandenburgischen Hirsch!   Dazu gibt es Zwiebel-Whiskykonfitüre, Süßkartoffelbrei und Wirsing.

Rezept lesen

Brioche

Brioche

Leckeres, selbstgemachtes Brioche für den Frühstückstisch. Einfach herrlich mit selbstgemachter Konfitüre oder auch pur mit Butter.

Rezept lesen

Carpaccio di Cedri

Carpaccio di Cedri

Das Besondere der Cedri (oder Zitronatzitrone) ist nicht ihr Fruchtfleisch, sondern die dicke weiße Schicht unter der gelben Schale, das Mesokarp. Dieser knautschig-weiche Teil der Frucht wird für Zitronat, Konfitüre oder Likör verwendet. Will man die Cedri in ihrem vollen Aroma genießen, macht man daraus ein Carpaccio wie es in Süditalien üblich ist.   Die Mengenangaben in der Zutatenliste sind für 4 Personen ausgelegt. Guten Appetit wünscht Biolüske!

Rezept lesen

Confierte Lammschulter

Confierte Lammschulter

Saftig-aromatische Lammschulter, 12 Stunden lang im Ofen confiert... Ein echter Genuss!

Rezept lesen

Das beste Steak der Welt

Das beste Steak der Welt

Es gibt doch nichts besseres als ein schönes, perfekt gegartes Steak! Wir zeigen Ihnen, wie es am besten gelingt. Und egal ob Sie lieber Rumpsteak, Entrecote, Txuletón, Dry Aged oder Cocoon Beef essen - das passende Fleisch dazu gibt es an unserer Frischetheke!

Rezept lesen

Eggs Benedict

Eggs Benedict

Ein reich gedeckter Frühstückstisch zu Ostern gehört für viele zu einem ausgiebigen Frühstück dazu. Wir zeigen heute, dass auch nur ein einfaches pochiertes Ei ein edles Frühstück werden kann!

Rezept lesen

Fasan mit Äpfeln und Pilzen

Fasan mit Äpfeln und Pilzen

Wenige einfache Zutaten und das Gute: nach dem Füllen haben Sie eine Stunde Ruhe, um sich auf das Essen zu freuen, oder mit den Gästen anzustoßen.

Rezept lesen

Fasanenburger mit Äpfeln

Fasanenburger mit Äpfeln

Wildfleisch ist eine wunderbare Delikatesse, besonders zur Weihnachtszeit. Natürlich kann man mit einer Delikatesse auch hervorragend Streetfood-Klassiker kreieren - so treffen sich in diesem Rezept Burger und zartes Fasanenfilet. Dazu noch ein paar Wintervitamine mit einem frischen Apfel und fertig ist das Wild-Rezept! Biolüske wünscht Guten Appetit!

Rezept lesen

Ganzer Wildlachs in der Papillote im Ofen gegart mit Dill, Zitronen und Orangen

Ganzer Wildlachs in der Papillote im Ofen gegart mit Dill, Zitronen und Orangen

Um Gäste zu beeindrucken braucht man keine beeindruckenden Kochkünste. Bei diesem Rezept können Sie getrost auf den Showeffekt des ganzen Fischs und der Verpackung vertrauen.

Rezept lesen

Ganzer Zander aus dem Ofen

Ganzer Zander aus dem Ofen

Einen ganzen Zander zubereiten - das geht! Ein bisschen Geschicklichkeit und ein klein wenig Übung gehört dazu, doch jeder Fisch-Liebhaber sollte mal einen ganzen Fisch verarbeiten. Der Zander ist eine echte Delikatesse und veredelt jedes festliche Menü!

Rezept lesen

getränkter Orangen-Buttermilchkuchen

getränkter Orangen-Buttermilchkuchen

Mit diesem leckeren Orangen-Buttermilchkuchen punkten Sie auf jeder Kaffeetafel!

Rezept lesen

Gin Fizz - spritziger Cocktail-Klassiker

Gin Fizz - spritziger Cocktail-Klassiker

Der Gin Fizz erschien im späten 19. Jahrhundert erstmals in Cocktailführern und wurde im Laufe der Zeit zu einem echten Klassiker. Gerade im Sommer ist er ein erfrischender Drink, der sich herrlich abends auf der Terrasse genießen lässt. Im Handumdrehen ist er fertig, man braucht lediglich kräftige Arme zum Schütteln. Zum Garnieren verwenden Sie einfach Gurke, Zitrusfrüchte oder frische Kräuter wie etwa Rosmarin. Um die klassische Variante etwas aufzupeppen, geben Sie ca. 1 EL Likör hinzu - etwa Minze- oder Melonenlikör.

Rezept lesen

Kabeljau mit Gemüse-Garnelen-Ragout

Kabeljau mit Gemüse-Garnelen-Ragout

Sie lieben das Meer - wir auch! Mit unserem Kabeljau-Gemüse-Garnelen-Ragout zaubern Sie dazu noch ein leichtes und schnelles Wintermenü frisch auf den Tisch. Denn der Kabeljau ist ein Winterfisch und sein Fleisch ist dann besonders angenehm fest. Übrigens, wussten Sie schon: der Kabeljau hat seine Heimat im Nordatlantik. Er kommt jedoch auch in der Ostsee vor und heißt dann "Dorsch".    Die Mengenangaben in der Zutatenliste sind für 4 Personen ausgelegt. Guten Appetit wünscht Biolüske!

Rezept lesen

Kabeljauloins mit Dijonsenf-Butter

Kabeljauloins mit Dijonsenf-Butter

Wir finden, frischer Kabeljau ist was feines und eine schmackhafte Delikatesse für den Winter. Durch sein zartes und dennoch festes Fleisch mit dezenter Salznote und einem sehr geringen Fettgehalt, erfreut sich der Kabeljau großer Beliebtheit.   Die Mengenangaben in der Zutatenliste sind für 4 Personen ausgelegt. Guten Appetit wünscht Biolüske!

Rezept lesen

Kross gebratene Dorade mit Zitrone und Kapernbutter

Kross gebratene Dorade mit Zitrone und Kapernbutter

Die wildgefangene Dorade ist einer der feinsten Meeresfische überhaupt, aber sie ist schwer zu bekommen. Auch als Zuchtfisch eignet sie sich sehr gut. Mit ihrem festen weißen Fleisch lassen Doraden sich toll braten. Die schuppige Haut wird schön knusprig und bildet einen perfekten Kontrast zum kräftig schmeckenden, saftigen Fleisch.

Rezept lesen

Miesmuscheltopf mit Weißwein

Miesmuscheltopf mit Weißwein

Hier haben wir ein Grundrezept für einen Miesmuscheltopf mit Weißwein aufgeschrieben. Mit dieser Zubereitungsart können Miesmuscheln aber auch erstmal nur gegart und dann weiterverarbeitet werden.

Rezept lesen

Panna Cotta mit Vanille Pfirsichen

Panna Cotta mit Vanille Pfirsichen

Es hat sich ja mittlerweile herumgesprochen, dass Panna cotta auf italienisch gekochte Sahne heißt. Und das finden wir ehrlich und gut.

Rezept lesen

Petersfisch mit Sardellen-Vinaigrette und Fenchel

Petersfisch mit Sardellen-Vinaigrette und Fenchel

Der Petersfisch, auch unter dem Namen Heringskönig bekannt, lebt im Atlantik und im Mittelmeerraum. Unter Fisch-Experten wird er als Delikatesse gehandelt, da sein Filet von bester Qualität ist und der Petersfisch nur selten gezielt gefangen wird. Falls also mal wieder was besonderes auf dem heimischen Tisch serviert werden soll, ist der Petersfisch eine erstklassige Wahl! Doch Vorsicht bei der Zubereitung: bei einer etwas zu langen Garzeit können die Filets vom Petersfisch schnell trocken und strohing werden.   Die Mengenangaben in der Zutatenliste sind für 4 Personen ausgelegt. Guten Appetit wünscht Biolüske!

Rezept lesen

Rehrücken mit Nusskruste, Schupfnudeln und Kirschkompott

Rehrücken mit Nusskruste, Schupfnudeln und Kirschkompott

Reh- oder Hirschrücken entzücken uns immer wieder! Dieses Rezept ist für beide Wildarten gleichermaßen geeignet.

Rezept lesen

Reis mit Buttergemüse, Currypaste, Kokosmilch und Riesengarnelen

Reis mit Buttergemüse, Currypaste, Kokosmilch und Riesengarnelen

Wir lieben Riesengarnelen! Sie sehen nicht nur beeindruckend aus, sondern lassen sich auch fein in der heimischen Küche zubereiten. Bekannt sind Sie auch unter dem Namen "Blacktiger" Garnele. Dieses Rezept lässt sich einfach und schnell zubereiten, durch die Riesengarnelen bekommt das Gericht aber auch etwas exquisites.     Die Mengenangaben in der Zutatenliste sind für 4 Personen ausgelegt. Guten Appetit wünscht Biolüske!

Rezept lesen

Rosa Entenbrust mit glasierten Maronen und Birnen

Rosa Entenbrust mit glasierten Maronen und Birnen

Rezept lesen

Saibling mit Gemüse und Dill

Saibling mit Gemüse und Dill

Unser Saibling von der Müritz ist ein besonderes Fest für jeden Gaumen! Wir mögen ihn gerne pur mit vielen klassischen Kräutern. Das Rezept ist alltagstauglich, durch die Exklusivität eignet es sich aber auch dazu seine Gäste nachhaltig zu begeistern. Wir wünschen Ihnen Guten Appetit und viel Spaß beim Kochen! Das Rezept ist für 4 Personen.

Rezept lesen

Sauerbraten mit Bitterschokolade

Sauerbraten mit Bitterschokolade

Schokolade mal anders: In diesem Rezept verfeinert sie die Sauce für unseren Sauerbraten und sorgt so für das gewisse Etwas!

Rezept lesen

Sauerkraut selbst gemacht

Sauerkraut selbst gemacht

Sauerkraut selber zu machen ist gar nicht schwer! Alles was man braucht ist ein Kohlkopf, eine Prise Salz, zwei bis drei größere Schraubgläser und ein bisschen Experimentierfreude. Wir finden es immer wieder spannend, wie diese winzigen Milchsäurebakterien es schaffen, innerhalb weniger Tage aus einem großen Kohlkopf ein leckeres, prickelndes Sauerkraut zu machen.

Rezept lesen

Schokolade (fast) selber machen

Schokolade (fast) selber machen

Eine richtige Chocolaterie zu Hause? Und bergeweise tolle Schokotafeln zaubern? Wir verraten: die eigene Wunschschokolade herzustellen, ist unglaublich einfach. Es braucht ein wenig Phantasie und ein paar Tricks und Kniffe und schon entstehen am eigenen Herd die wunderbarsten Schoko-Kreationen.

Rezept lesen

Schwarzes Risotto mit Jaskobsmuscheln und Kaviar

Schwarzes Risotto mit Jaskobsmuscheln und Kaviar

Dieses edle Risotto im schicken Schwarz Weiß Look kann als Vorspeise oder Hauptgang geplant werden.

Rezept lesen

Steinbutt im Kräuterbett

Steinbutt im Kräuterbett

Ein ganzer Steinbutt ist schon ein sehr eindrucksvoller Fisch. Wir bekommen regelmäßig Prachtexemplare aus der Ostsee in Größen zwischen 1 und 3 kg. Die reichen dann für zwei bis vier Personen.

Rezept lesen

Waldhonigparfait mit Quittenkompott

Waldhonigparfait mit Quittenkompott

Wichtig! Das Parfait muss am Vortag zubereitet werden. Es verlangt zugegebenermaßen ein bisschen Aufmerksamkeit, beim Aufschlagen im Wasserbad. Aber ist die Masse erstmal dick geworden, kann eigentlich nichts mehr schief gehen.

Rezept lesen

Wasserbüffel - so wird's ein Festbraten

Wasserbüffel - so wird's ein Festbraten

Heute haben wir keine Lust auf kleine Fische, wir haben Großes vor. Wir schieben einen Büffel in die Röhre.

Rezept lesen

Wild-Brett: 14 Stunden niedrig gegarte brandenburgische Wildschweinkeule, Brot & Soße

Wild-Brett: 14 Stunden niedrig gegarte brandenburgische Wildschweinkeule, Brot & Soße

Rezept lesen

Wildschweinkeule mit Äpfeln und Salbei

Wildschweinkeule mit Äpfeln und Salbei

Wir haben für dieses wunderbar herbstliche Rezept eine Wildschweinkeule genommen. Aber eine Reh oder Hischkeule passen auch. Und wenn man mal gar nicht wild drauf ist, nimmt man einen schönen Schweinebraten. Z.B. von den glücklichen Schweinen vom Bauern May.

Rezept lesen