(Bach)Forelle blau

Die Bachforelle, auch unter dem Namen Berg- oder Steinforelle bekannt, gehört zur Familie der Lachsfische. Ihr Erkennungsmerkmal sind rot umrandete Flecken auf den Seiten und schwarze Flecken auf dem Rücken. Außerdem liebt sie kalte und schnellfließende Gewässer und ist ein wunderbarer Speisefisch. Das zarte und fettarme Fischfleisch besitzt wenig Greten und hat einen feinen Geschmack. Die Verarbeitung ist unkompliziert und vielseitig. Wir haben uns für einen Klassiker entschieden.

 

Die Mengenangaben in der Zutatenliste sind für 4 Personen ausgelegt. Gutes Gelingen und maximalen Genuss wünscht das Lüske Team!

Zubereitung

Arbeitszeit: 20 min

1. Das Suppengrün waschen, putzen und in dünne Streifen schneiden. Die Zwiebeln schälen und anschließend in dünne Ringe schneiden.

2. Nun den Essig zusammen mit 1 Liter Wasser, dem Weißwein und Gemüse sowie Gewürzen in einem Topf zum Kochen bringen. Forellen nicht abspülen und direkt hineinlegen. Die Hitze sofort reduzieren und ca. 10 Minuten bei geringer Hitze (nicht kochen) garen. Bei Bedarf Wasser auffüllen, da dieses sehr schnell verdampfen kann.

3. Dazu empfiehlt unser Lüske Koch in Butter geschwenkte Petersilien-Kartoffeln sowie Wurzelgemüse.

Zutaten

 für 4 Portionen 
4 Bachforellen (á 250g) 
Suppengrün 
2 Zwiebeln 
200 ml Weißweinessig 
1 Lorbeerblatt 
1 Gewürznelke 
2 Pimentkörner 
3 Wacholderbeeren 
6 Pfefferkörner (schwarz) 
½ l trockener Weißwein 
Salz & Pfeffer 

Druckansicht