Färöer Lachsfilet mit Kräuterkruste

Lachs zählt allgemein zu der beliebtesten Speisefischart. „Die Fischgründe vor den Färörinseln sind die Heimat eines der schmackhaftesten Lachse der Welt.“ Das Fleisch ist wunderbar fest und besitzt eine gleichmäßige Fettmaserung. Der Geschmack ist klar und die fertigen Stücke schmelzen auf der Zunge förmlich dahin! 


Die Mengenangaben in der Zutatenliste sind für 4 Personen ausgelegt. Gutes Gelingen und maximalen Genuss wünscht das Lüske-Team!

Zubereitung

Arbeitszeit: 30 min

1. Zuerst den Parmesan fein reiben. Kräuter waschen, trocken schütteln, Blätter von den Stielen zupfen und fein hacken. Crème fraîche, Paniermehl, Parmesan und Kräuter verrühren und mit Salz abschmecken. Die fertige Kräutermasse auf Frischhaltefolie verteilen und zu einer Rolle formen. Anschließend für ca. 30 bis 40 Minuten kalt stellen.

2. In der Zwischenzeit die Lachsfiletstücke waschen, trocken tupfen und mit Salz einreiben. Bei mittlerer Hitze in einer beschichteten Pfanne von jeder Seite 2 Minuten anbraten.

3. Jetzt das Backblech mit Backpapier auslegen und die Filetstücke darauf platzieren. Die Kräuterrolle aus der Folie nehmen und in Scheiben schneiden. Auf den Fischstücken verteilen und bei 170° (Umluft) 6 Minuten im Backofen garen bis die Kruste goldgelb ist.

Zutaten

 für 4 Portionen 
4 Lachsfiletstücke (á 200 g) 
30 g Parmesan 
1 Bund Petersilie, Dill & Kerbel 
1 Topf Basilikum 
150 g Crème fraîche  
2 EL Paniermehl 
Salz 
1 Zitrone 
Frischhaltefolie 

Druckansicht