Gehlsbach-Saibling mit Zitronen-Petersilienbutter

Der Saibling ist ein echter Allrounder, ob gebraten, geräuchert oder pochiert. Sein feines und wunderbares Fleisch erobert die Gaumen im Handumdrehen.  

 

Die Mengenangaben in der Zutatenliste sind für 4 Personen ausgelegt. Gutes Gelingen und maximalen Genuss wünscht das Lüske Team!

Zubereitung

Arbeitszeit: 30 min

1. Die Saiblinge mit kaltem Wasser gründlich waschen und trocken tupfen. Innen mit etwas frischem Zitronensaft beträufeln und anschließend mit Salz würzen.

2. Jetzt die Fische nacheinander in Mehl wenden, so dass jede Seite gleichmäßig bedeckt ist, ggf. mit trockenen Fingern überschüssiges Mehl vorsichtig abklopfen. Die Petersilie abbrausen, trocken schütteln, fein hacken und beiseite stellen.

3. Das Öl in einer großen Pfanne heiß werden lassen. Die Fische hinzugeben und bei mittlerer Hitze jede Seite ca. 5 Minuten braten, bis die Haut wunderbar knusprig ist.

4. Die fertigen Fische aus der Pfanne nehmen und auf die Teller verteilen. Etwas Butter zusammen mit der Petersilie ins Bratfett geben. Mit Salz, Pfeffer und etwas Zitronensaft abschmecken und über die fertigen Fische geben.

5. Dazu passt zum Beispiel ein Kürbispüree mit frisch geriebenem Meerrettich.

Zutaten

 für 4 Portionen 
4 Saiblinge 
3 EL Mehl 
1 Zitrone 
Salz & Pfeffer 
½ Bund Petersilie 
Öl 
Butter 

Druckansicht