Makrele mit Couscous-Salat

Wusstet ihr, dass der Fettgehalt der Makrele je nach Jahreszeit zwischen ca. 3 Prozent im Frühjahr und 30 Prozent im Herbst schwankt? Der hohen Anteil an Omega-3-Fettsäuren, die Herz und Kreislauf in Schwung halten, bewirkt dass das Fett der Makrele gesund ist. Das Fleisch ist bräunlich rot gefärbt, würzig und saftig. Sie wird besonders gern zu Räucherfisch verarbeitet. Dass die Makrele aber auch frisch zubereitet fantastisch schmeckt, möchten wir euch mit diesem Rezept zeigen.

 

Die Mengenangaben in der Zutatenliste sind für 4 Personen ausgelegt. Gutes Gelingen und maximalen Genuss wünscht Biolüske!

Zubereitung

Arbeitszeit: 40 min

1. Makrele von innen säubern, salzen und pfeffern. Anschließend Rosmarin und Knoblauch mit etwas Olivenöl mörsern und in den Bauch der Makrele geben. Diese von beiden Seiten anbraten und im Ofen auf einem Gitter bei 160°C für ca. 15-20 Minuten braten.

2. Couscous in einer Pfanne goldbraun rösten, in eine Schüssel geben und mit etwas Olivenöl und großzügig mit Ras El Hanout vermengen. Mit heißem Fond aufgießen und quellen lassen. Danach mit etwas Orangen- oder Zitronenabrieb sowie Saft, Salz und geschnittener Petersilie oder Basilikum abschmecken.

3. Zucchini, Aubergine und Paprika vom Kerngehäuse befreien und in gleichgroße Stücke schneiden. Nun alles leicht salzen und in Olivenöl anschwitzen. Das fertige Gemüse unter den Couscous mischen.

4. Guten Appetit und maximalen Genuss wünscht Biolüske!

Zutaten

 für 4 Portionen 
4 Makrelen 
Je 1 rote und gelbe Paprika 
250 g Couscous 
1 Zucchini 
1 Aubergine 
200 g Kirschtomaten 
600 – 800 ml heißer Gemüse- oder Geflügelfond 
1 Orange oder Zitrone 
Rosmarin 
Petersilie oder Basilikum 
Knoblauch 
Ras El Hanout (Gewürzmischung) 
Salz 
Pfeffer 
Olivenöl 

Druckansicht