Steinbeisserfilet mit Kürbiskernkruste

Der Name ist Programm: der Steinbeißer kann problemlos mit seinen Zähnen Schalentiere knacken und jeder Fischer hat Respekt vor seiner Beißkraft. Auf dem Teller ist er jedoch ganz friedlich und vor allem lecker. Er hat einen delikaten Geschmack und eignet sich hervorragend zum Garen, Dünsten oder auch Braten - je nachdem was das Herz begehrt.  

 

Die Mengenangaben in der Zutatenliste sind für 4 Personen ausgelegt. Gutes Gelingen und maximalen Genuss wünscht das Lüske Team!

Zubereitung

Arbeitszeit: 30 min

1. Fischfilets salzen und vorab ggf. die Mittelgräte entfernen.

2. Für die Kruste die Kürbiskerne leicht anrösten und klein hacken. Butter schaumig schlagen, etwas Käse fein reiben und zusammen mit Eigelb, Semmelbrösel und klein gehackten Kürbiskernen zu einer Masse vermischen. Mit Salz und Muskat abschmecken. Die fertige Masse gleichmäßig und nicht zu dick (max. 1 cm) auf die Filets streichen.

3. Im Ofen bei 180 Grad (Ober- und Unterhitze) auf der mittleren Schiene 6 bis 7 Minuten garen. Nach Ablauf der Garzeit die Filets mit der Grillfunktion fertig backen bis die Kruste eine schöne goldbraune Farbe bekommen hat.

4. Unser Lüske-Koch empfiehlt dazu einen leichten Herbstsalat oder süß-sauer eingelegten Kürbis mit Kartoffelrösti.

Zutaten

 für 4 Portionen 
800 g Steinbeißerfilet 
200 g Semmelbrösel 
150 g Butter 
1 Eigelb 
50 g Kürbiskerne 
kräftigen Käse z.B. Bergkäse  
Muskat  
Salz 

Druckansicht