Steinbutt mit Zitrone & frischen Kräutern

Leckerer Ostsee-Steinbutt ist uns ins Netz gegangen. Das Fleisch vom Steinbutt ist weiß, fest und hat einen nussigen Geschmack. Woher er seinen Namen hat, wissen wir nicht ganz genau, vermutlich aber durch die kleinen Höcker auf der Haut, die Steinen ähnlich. Nicht ganz so steinig ist seine Zubereitung. Am Besten schmeckt er im Ganzen mit frischen Kräutern und einen Hauch von Zitrone. Das passende Rezept haben wir schon parat, also lasst es euch schmecken!

 

Die Mengenangaben in der Zutatenliste sind für 2 Personen ausgelegt. Gutes Gelingen und maximalen Genuss wünscht Biolüske!

Zubereitung

Arbeitszeit: 30 min

1. Zuerst den Ofen auf 180° Umluft vorheizen. Während-dessen den Steinbutt unter kaltem Wasser gründlich abspülen und mit Küchenpapier trocken tupfen.

2. Jetzt den Steinbutt auf ein Backblech legen, von allen Seiten salzen und ca. 40 g Butterflocken darauf verteilen. Den Thymian waschen, trocken tupfen, die Blättchen abstreifen und ebenfalls auf den Steinbutt verteilen. Nun den Fisch im Ofen auf der mittleren Schiene für 35 bis 40 Minuten backen. Am Ende der Garzeit den Fisch im Ganzen auf einen großen Teller anrichten.

3. In der Zwischenzeit die Petersilie und den Knoblauch fein hacken, Zitronenschale abreiben und 2 EL Zitronensaft auspressen. Die restliche Butter leicht bräunen danach den Knoblauch, Zitronenabrieb und Saft dazugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und den fertigen Steinbutt damit beträufeln.

4. Den Fisch im Ganzen servieren und am Tisch in kleine Portionen aufteilen. Guten Appetit und maximalen Genuss wünscht Biolüske!

Zutaten

 für 2 Portionen 
  
1 Steinbutt ca. á 1 kg 
200 g Butter 
3/4 Zweige Thymian 
2 Knoblauchzehen 
1/2 Bund Petersilie 
1/2 Zitrone (Saft) 
Salz 
Schwarzer Pfeffer (frisch gemahlen) 

Druckansicht