Wolfsbarsch im Salzmantel

Der Wolfsbarsch, auch unter dem Namen Loup de mer bekannt, macht nicht nur auf dem Restaurant-Teller eine gute Figur. Der Raubfisch eignet sich auch hervorragend für den heimischen Ofen. Seine unkomplizierte Art sowie sein festes Fleisch lässt ihn auch im Ganzen gelingen. Er liebt alles was an die mediterrane Küche erinnert und besitzt dazu noch wenig Gräten. Damit ausgiebig geschlemmt werden kann, haben wir bereits unser Lieblingsrezept für euch zusammengestellt. 

 

Die Mengenangaben in der Zutatenliste sind für 4 Personen ausgelegt. Gutes Gelingen und maximalen Genuss wünscht Biolüske!

Zubereitung

Arbeitszeit: 30 min

1. Zuerst den Fisch, unter kaltem Wasser, gründlich waschen und mit Küchenkrepp trocken tupfen. An-schließend den Fisch von innen und außen mit Pfeffer würzen sowie die Bauchhöhle mit den Rosmarin-zweigen füllen.

2. Für den Salzmantel das Meersalz mit 50 ml kaltem Wasser und Eiweiß gut verrühren. Jetzt das Backblech mit Backpapier auslegen und ein Salzbett von ca. 1 cm Höhe formen, in Größe des Fisches. Den Fisch flach darauf platzieren und mit dem restlichen Salz bedecken, so dass er vollständig umhüllt ist. Den Salzmantel gut andrücken. Nun den Fisch im vor-geheizten Backofen bei 200 Grad auf mittlerer Schiene 45 bis 50 Minuten garen.

3. Nach Ablauf der Zeit den Wolfsbarsch aus dem Ofen nehmen und den Salzmantel mit einem Messer auf-klopfen, vorsichtig lösen und abheben. Das Fisch-filet von der Gräte lösen, auf vier Teller aufteilen und zusammen mit Zitronenspalten servieren. Wer mag reicht ein luftig-leichtes Ciabatta sowie Olivenöl dazu.

Zutaten

 für 4 Portionen 
1 Wolfsbarsch 
Pfeffer, frisch gemahlen 
2-4 Zweige Rosmarin 
2,5 kg grobes Meersalz  
2 Eiweiß 
1 Zitrone (Spalten) 

Druckansicht