Zanderfilet mit Kräutermayonnaise

Wir kommen nicht von ihm los: sein festes Fleisch ist wunderbar, sein Geschmack mild und in Kombination mit einer selbstgemachten Kräutermayonnaise wird er zu einer echten Delikatesse. 

 

Die Mengenangaben in der Zutatenliste sind für 4 Personen ausgelegt. Gutes Gelingen und maximalen Genuss wünscht das Lüske Team!

Zubereitung

Arbeitszeit: 30 min

1. Das Zanderfilet portionieren und mit kaltem Wasser abspülen. Die Hautseite abtrocknen und leicht mit Öl einreiben, die Fleischseite salzen. Eine möglichst beschichtete Pfanne auf voller Kraft erhitzen. Die Zanderfilets in die noch nicht heiße Pfanne legen und langsam zum Braten bringen. Temperatur zurückdrehen und die Haut knusprig braten. Die Hitze ausschalten, weiche Butter, Knoblauch und Thymian dazugeben, den Fisch umdrehen und nur noch ziehen lassen.

2. Für die Mayonnaise die Kräuter waschen, trocken schütteln, grob von den Stielen zupfen und in der Küchenmaschine mit dem Öl zu einem glatten Püree mixen. Durch ein feines Sieb oder Tuch geben (Kräuterpüree aufheben) und dunkel und wärmegeschützt lagern. Zitronenschale abreiben.

3. Jetzt Milch, Senf und etwas Salz mit dem Stabmixer schaumig rühren. Das Kräuter-Öl in dünnem Strahl einmixen bis eine dicke, sämige Konsistenz erreicht ist. Zitronen-abrieb und etwas vom Kräuterpüree unterrühren und mit Salz und Zitronensaft abschmecken.

4. Dazu passt ein knackiger Salat z.B. Endivie oder Romana mit selbstgerösteten Croûtons.

Zutaten

 für 4 Portionen 
800 g Zanderfilet (mit Haut) 
Salz & Öl  
1-2 Knoblauchzehen 
2-3 Zweige Thymian 
Butter 
  
2-3 Bund Kräuter nach Geschmack (z.B. Estragon, Kerbel…) 
200 ml Milch (1,5%) 
400 ml kaltgepresstes Öl 
2-3 TL Senf (mittelscharf) 
Salz 
Zitrone 

Druckansicht